Saturday, April 22, 2006

fabric design

Da ich wie jede Hobbyschneiderin unter der "Stoffkaufsucht" leide, dachte ich mir das ich Abhilfe schaffen muss. Aber wie?
Also bin ich in mich gekehrt und habe beschlossen, meine Stoffe einmal selbst zu bedrucken.Aber wie?
Da erinnerte ich mich an meine Schulzeit und an den Linolschnitt aus dem Kunstunterricht. Also habe ich aus den Tiefen meines Bastelfundus Linolschnittplatten, Linolschnittwerkzeug und Stofffarbe rausgeholt.

Und schon ging los.Motive auf die Platte aufgebracht, Schnittwerkzeuge in die Hand und zwei Mal hintereinander in den Finger schneiden (die Dinger sind verdammt scharf).


Aber die Schmerzen haben sich gelohnt. Nach kurzer Zeit waren 5 Stempel (man sollte nur bedenken, das Schrift spiegelverehrt aufgebracht werden soll....was ich nicht getan hatte und die Schrift wieder "zuspachteln" mu├čte) fertig und auch der Probedruck war viel versprechend.


Das fertige Resultat sieht nun so aus.

No comments:

Post a Comment